На олимпиаду по немецкому языку. «Защита окружающей среды.» Umweltschutz

Тема на олимпиаду по немецкому языку.

 «Защита окружающей среды»
Umweltschutz

Der Mensch ist ein Teil der Natur und kann von der Natur nicht getrennt leben. Er braucht frische Luft, um zu atmen, reines Wasser, um zu trinken, gesunde Ernährung, um zu essen. Das Dasein ist gut, und das Leben ist gut. Aber auf unserem Planeten Erde ist jetzt leider das Leben in Gefahr. Der wissenschaftliche Fortschritt verändert das Klima auf der Erde. Die Menschen zerstören die Natur.

Die Probleme des Naturschutzes sind heute in der Ukraine besonders aktuell. Die Menschen vernichten die Wälder. Und nicht nur die Wälder, sondern auch die Straßen und die Höfen sind voller Müll. Man kann Müllhaufen überall sehen. Die Verkehrsmittel machen auch viel Lärm und Abgase.

Da das Wasser, die Luft und der Boden mit radioaktiven Stoffen und chemischen Abfällen verschmutzt werden, sind viele Menschen krank, besonders die Kinder. Viele Städte und Dörfer haben kein Trinkwasser mehr. Dafür ist auch der Mensch verantwortlich. Die ökologischen Probleme, z.B. in unserer Stadt, gehören zu den wichtigsten in der Ukraine. Wegen Geldmangel können alte Betriebsanlagen in den Betrieben nicht durch neue, ökologisch saubere ersetzt werden. Und einige Werke lassen ihre giftigen Abwässer in die Gewässer oder einfach in die Erde fließen. Und es bleibt zu hoffen, dass die Stadt diese Schwierigkeiten in der Zukunft überwindet.

Das größte Unglück für die Ukraine ist aber die Tschernobyl-Katastrophe von 26.April 1986. Hundert Kilometer verseuchter Erde, Tausende Menschenleben wurden von den totbringenden Strahlen vernichtet. Die Kinder und die Tiere wurden mit den Mutationen nach der Katastrophe geboren, die Zahl der Krebserkrankungen steigt. Unter den Folgen der Katastrophe im Atomkraftwerk werden noch viele Generationen leiden.

Alle Menschen, Regierung und Staaten sollen verstehen: nur gemeinsam kann man diese ökologischen Probleme lösen. Zu den gemeinsamen Maßnahmen der Staaten soll der Schutz der Atmosphäre, Natur, Wälder, Gewässer gehören. Um die Abfälle zu natürlichen Stoffen zu verarbeiten, muss man neue Technologien verwenden und mit ihrer Hilfe die Natur retten.

Autorin: Oksana Bakum