Подготовка к сдаче международного экзамена по немецкому языку Goethe Zertifikat C2

Учебник для подготовки „EndStation C2“ (S.160). Комментарий в Интернет-блоге (прибл.350 слов) по теме „Общественные работы“.

Учебник для подготовки „EndStation C2“ (S.160). Комментарий в Интернет-блоге (прибл.350 слов) по теме „Общественные работы“.Учебник для подготовки „EndStation C2“ (S.160). Комментарий в Интернет-блоге (прибл.350 слов) по теме „Общественные работы“.Blog-Kommentar zum Thema „Ehrenämter“

Ihr Blog zum Thema Ehrenämter ist bei mir auf großes Interesse gestoßen. Vor kurzem habe ich außerdem über die Berliner „Sozialhelden“ gelesen, die sich einer besseren, nachhaltigen Gesellschaft verschreiben. An solchen Projekten habe weder ich noch meine Bekannten teilgenommen, darum möchte ich klarmachen: Braucht unsere Gesellschaft überhaupt diese Vereine?

Heutzutage gibt es viele ehrenamtliche Tätigkeiten, für die man sich engagieren kann; das sind z.B. das Rote Kreuz, die Freiwillige Feuerwehr, der Sozialhelden-Verein, das Online-Volunteering. Man kann darin in der Freizeit für wenig oder gar kein Geld tätig sein. Es ist fraglich, ob diese Organisationen ohne Freiwilligenarbeit existieren könnten. Ohne bürgerschaftliches Engagement sollte die Regierung diese Aufgaben übernehmen. Folglich vertreten die Volontäre die Verantwortlichen für die Sozialarbeit für Arme, Obdachlose und andere Bedürftige. 1:0 für die bezahlte Arbeit.

Tun Sie gelegentlich etwas, womit Sie weniger oder gar nichts verdienen. Es zahlt sich aus.“ Oliver Hassencamp. Sich auf Olivers Aussage stürzend, melden sich immer mehr Menschen bei der Ehrenamtsbörse an. Es ist klar, dass sie aus tiefstem Herzen arbeiten. Auf der anderen Seite übernehmen sie bei den Festangestellten schrittweise die Arbeit. Neuerdings werden im Zuge von Sparmaßnahmen in Kommunen und Gemeinden immer mehr feste Stellen gestrichen und die damit verbundenen Aufgaben durch Ehrenamtliche ersetzt. Warum muss man die Arbeit bezahlen, wenn sie kostenlos erledigt werden kann? Gute Entscheidung, liebe Volontäre! 2:0 für die Festanstellung.

Die Arbeit fürs Ehrenamt ist nicht nur altruistisch, sondern auch egoistisch motiviert. 80% der Engagierten motiviert die Geselligkeit, das Zusammenkommen mit vielen anderen Menschen auch aus anderen Generationen. Ich bewerte das als Bezahlung für die Arbeit. Außerdem arbeiten viele gut Qualifizierte gemeinnützig – sie brauchen einen Ausgleich für ihren Fleiß. Es gibt aber Bereiche, in denen schlecht qualifizierte Personen tätig sind. Darauf möchte ich mich konzentrieren. Der Staat kann Volontäre als billige Arbeitskraft benutzen. Mit der Förderung nach der Ehrenamtsbörse kaschiert man die Leistungsdefizite der staatlichen Sozialpolitik und kompensiert sie mehr schlecht als recht. 3:0 für die echte gemeinnützige Hilfe.

Die Ehrenämter kassieren bitteres 0:3. Erwägt man das Für und Wider, ist festzustellen, dass man in unserer Zeit sehr vorsichtig als Freiwilliger arbeiten sollte. In der individuellen, persönlichen Mitmenschlichkeit oder bürgerschaftlichen Engagement sehen die Kommunen und Gemeinden das unkomplizierte und kostenlose Füllen der Lücken auf dem Arbeitsmarkt. Durch die Förderpraxis für ehrenamtliches Engagement wird diese Tendenz verstärkt. Für diejenigen, die ich nicht überzeugt habe, habe ich ein Gedicht von Wilhelm Busch dabei.

Nur kein Ehrenamt

Willst Du froh und glücklich leben,

lass kein Ehrenamt dir geben!

Willst du nicht zu früh ins Grab

lehne jedes Amt gleich ab!

Wie viel Mühen, Sorgen, Plagen

wie viel Ärger musst du tragen;

gibst viel Geld aus, opferst Zeit –

und der Lohn? Undankbarkeit!

Ohne Amt lebst du so friedlich

und so ruhig und so gemütlich,

du sparst Kraft und Geld und Zeit,

wirst geachtet weit und breit.

[…]

Drum, so rat ich dir im Treuen:

willst du Weib (Mann) und Kind erfreuen,

soll dein Kopf Dir nicht mehr brummen,

lass das Amt doch and’ren Dummen.

(Wilhelm Busch zugeschrieben)

Autorin: Oksana Bakum

Wortschatz:

das Ehrenamt, ..ämter – общественная работа

ehrenamtlich – общественныйдобровольный

unverzichtbar – обязательный,необходимый

mehr schlecht als recht“ – еле-еле; с горем пополам

die Evaluation – рейтинг, оценка

nachhaltig – упорный, стойкий

der Volontär, -e волонтёр

der, die Obdachlose бездомный,-ная

bedürftig бедный, нищий; нуждающийся

aus tiefstem Herzen всем сердцем

der, die Festangestellte – штатный сотрудник, штатная сотрудница

die Sparmaßnahmen – мероприятия в целях экономии

gemeinnützig – общественно полезный

der Ausgleich – компенсация, возмещение

kaschieren – скрывать, маскировать

kassieren – получать, собирать

das Für und Wider – за и против

die Mitmenschlichkeit – человечность